Total Commander

Hilfe für Total Commander


Was ist neu in Total Commander/Android 3.0:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.91:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.90:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.80:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.71-2.73:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.70:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.61/2.62 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.60 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.50 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.04 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.03 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.02 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.01 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.0 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.0 beta 4:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.0 beta 3:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.0 beta 2:


Was ist neu in Total Commander/Android 2.0 beta 1:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 final:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 Release-Kandidat 7:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 Release-Kandidat 6:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 Release-Kandidat 5:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 Release-Kandidat 4:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 Release-Kandidat 3:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 Release-Kandidat 2:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 Release-Kandidat 1:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 beta 10:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 beta 9:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 beta 8:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 beta 7:


Was ist neu in Total Commander/Android 1.0 beta 6:


Was ist neu in Total Commander / Android 1.0 Beta 5:


Was ist neu in Total Commander / Android 1.0 Beta 4:


Was ist neu in Total Commander / Android 1.0 Beta 3:


Was ist neu in Total Commander / Android 1.0 Beta 2:

Inhalt

Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche ist in folgende Elemente unterteilt:

Inhalt

Dateien/Ordner markieren

Es gibt mehrere Methoden, um Dateien/ordner im Total Commander zu markieren:

  1. Auf die Symbole tippen
  2. Den Markieren-Knopf in der unteren linken Ecke benutzen
  3. a. Lang auf Dateisymbol tippen: öffnet das Markiermenü
    b. "Dateien markieren" wählen
    c. Zum letzten zu wählenden Eintrag in der Liste scrollen
    d. Auf dessen SYMBOL tippen, um ganze Reihe zu markieren
Inhalt

Dateioperationen

Sie können die folgenden Dateioperationen mit Total Commander / Android ausführen:

Inhalt

Das Hauptmenü enthält die folgenden Befehle:

Inhalt

Zeigt die zuletzt besuchten Verzeichnisse an.

Klicken Sie einfach auf ein Verzeichnis, um dorthin zu wechseln.

Inhalt

Ermöglicht das Speichern häufig benutzter Verzeichnisse.

Klicken Sie einfach auf ein gespeichertes Verzeichnis, um dorthin zu wechseln.

Öffnen Sie diese Liste nicht via Hauptordner, um ein Verzeichnis hinzuzufügen! Wechseln Sie stattdessen ins gewünschte Zielverzeichnis, und fügen Sie es dann über das Hauptmenü hinzu. So müssen Sie das Verzeichnis nicht von Hand eintippen.

Inhalt

Erlaubt Dateien gezielt zu suchen:

Suchen nach:
Zu suchender Dateiname, auch Teile von Namen und Platzhalterzeichen *,? erlaubt

Enthält Text:
Suchen nach Text in Dateien

Groß-/Kleinschr:
Groß- / Kleinschreibung beachten

Unicode:
Suchen nach Text in Unicode-Dateien

Nicht älter als:
Suche nur Dateien jünger als eine bestimmte Zeit

Größe:
Ergebnisse nach Größe beschränken

Inhalt

Schließt Total Commander für Android

Inhalt

Ermöglicht das Erstellen eines neuen Unterordners im aktuellen Verzeichnis.

Inhalt

Ermöglicht das Ändern der Total Commander-Einstellungen.

Inhalt

Zum Kopieren oder Verschieben von Dateien markieren Sie sie, indem Sie auf die Dateisymbole tippen, oder mit dem Select-Button, dann tippen Sie auf den Kopieren / Verschieben Button.

Im Kopierdialog können Sie nun ein Zielverzeichnis angeben. Der Standardwert ist das Verzeichnis des Ziel-Panels.

Zum Kopieren der Datei(en) klicken Sie auf Kopieren, zum Verschieben auf Verschieben, oder klicken Sie auf "Senden via Bluetooth" oder "über WLAN", um sie an ein anderes Gerät zu senden.

Wenn das Quell-Fenster den Inhalt einer ZIP- oder anderen Archivdatei anzeigt, werden die ausgewählten Dateien entpackt.

Wenn das Ziel-Fenster den Inhalt einer ZIP-Datei anzeigt, werden die ausgewählten Dateien in die ZIP-Datei gepackt.

Wenn das Quell-Fenster den Inhalt eines Plugins anzeigt, werden die ausgewählten Dateien heruntergeladen.

Wenn das Ziel-Fenster den Inhalt eines Plugins anzeigt, werden die ausgewählten Dateien hochgeladen.

Inhalt

Ermöglicht das Umbenennen einer einzigen Datei: Halten Sie den Finger / Stift auf eine Datei, bis das Kontextmenü erscheint, dann tippen Sie auf "Umbenennen".


Erlaubt das Umbenennen aller markierten Dateien mit leistungsfähigen Funktionen:
- Erzeugen einer nummerierten Dateiliste
- Umwandeln in Groß-/Kleinbuchstaben via Platzhalter, z.B. [U][N][L]
- Ersetzen eines bestimmten Textes im Dateinamen durch einen anderen
- Einfügen des Datums/der Zeit der Datei
- Nur bestimmte Buchstaben des Dateinamens behalten

Das Resultat wird noch vor dem Umbenennen in der Liste unter den Optionen angezeigt.

Feldbeschreibungen

Umbenennmaske: Dateiname
In diesem Feld können Sie eine Definition für den neuen Dateinamen eingeben. Die Knöpfe darunter erlauben das Einfügen von Platzhaltern für den alten Namen, Teile davon, einen Zähler, oder Dateidatum/-zeit. Der Knopf [ ] erlaubt das Einfügen von Platzhaltern wie z.B. das Vaterverzeichnis. Platzhalter stehen immer in eckigen Klammern [ ], während alle anderen Zeichen (ohne eckigen Klammern) in den neuen Namen ohne Änderung übernommen werden. Siehe unten für eine Beschreibung aller verfügbaren Platzhalter! Dateien können nun auch verschoben werden, indem Verzeichnistrennzeichen "/" (Slash) im Namen angegeben werden. Nicht vorhandene Unterverzeichnisse werden dabei automatisch neu angelegt.

Erweiterung
Definition für die Erweiterung. Im Prinzip können alle Platzhalter zu jeder der beiden Definitionsboxen hinzugefügt werden. Das Umbenenntool erzeugt den Umbenennstring wie folgt: Maske für Dateiname + "." + Maske für Erweiterung. Der Grund für zwei separate Felder ist, dass man nicht aus Versehen die Dateierweiterungen entfernt, was die Verknüpfung mit einem bestimmten Programm ebenfalls entfernen würde.

Suchen & Ersetzen
Der Text im Feld 'Suchen nach' wird ersetzt durch den Text in 'Ersetzen durch'. Die Groß-/Kleinschreibung im Feld 'Suchen nach' wird nicht beachtet. In beiden Fällen sind die Platzhalterzeichen (Wildcards) * und ? erlaubt. Ein * bedeutet beliebig viele Zeichen, ein ? genau ein Zeichen.
Diese Funktion wird NACH der Umbenennmaske angewandt!
Neu: Sie können nun mehrere Texte auf einmal suchen und ersetzen! Die Texte müssen durch die vertikale Linie | (Alt+124) getrennt sein.
Beispiel: Ersetze Umlaute und Akzente:
Suchen nach: ä|ö|ü|é|è|ê|à
Ersetzen durch: ae|oe|ue|e|e|e|a

Checkboxen:
^ Groß-/Kleinschreibung berücksichtigen.
1x Nur das erste Auftreten des Suchtexts ersetzen, falls er mehrfach im Dateinamen auftaucht
[E] Den Suchtext auch in der Dateierweiterung ersetzen.
RegEx Neu werden auch reguläre Ausdrücke unterstützt.
Subst. Substitution: Der komplette Dateiname wird durch die Zeichen im Feld "Ersetzen" ersetzt. Falls diese Option nicht markiert ist, wird nur der gefundene Ausdruck ersetzt. In beiden Fällen kann mit Teilausdrücken gearbeitet werden, z.B. $1 = erster Teil in Klammern, $2 = 2. Teil in Klammern usw.

Beispiel: Ersetze Umlaute und Akzente, unter Berücksichtigung der Groß-/Kleinschreibung (Option ^):
Suchen nach: ä|ö|ü|é|è|ê|à|Ä|Ö|Ü|É|È|Ê|À
Ersetzen durch: ae|oe|ue|e|e|e|a|AE|OE|UE|E|E|E|A

[...]-Knopf
Öffnet ein Menü mit den folgenden Optionen;
<Letzte Operation rückgängig>
     Macht die letzte Umbenenn-Aktion rückgängig, und zwar in umgekehrter Reihenfolge (letzte umbenannte Datei zuerst). Dies funktioniert auch NACH dem Schließen dieser Dialogbox! Öffnen Sie sie einfach nochmals mit irgendeiner Datei.
<Standard>
     Setzt Standardeinstellungen (keine Änderungen am Namen)
<Einstellungen speichern>
     Erlaubt das Speichern der aktuellen Einstellungen
Eintrag löschen
     Löscht den zuletzt gewählten Eintrag aus der Liste
Eintragsnamen
     Lädt früher gespeicherte Optionen

<Dateiliste>
     Zeigt eine Liste mit allen Dateien, die umbenannt werden sollen. Die geänderten Namen werden unter den alten Namen angezeigt. Alle Änderungen an den obigen Feldern werden sofort in dieser Spalte angezeigt, aber die Dateien werden nicht wirklich umbenannt, bevor nicht der Start!-Knopf gedrückt wurde. Falls die Umbenennmaske einen Fehler enthält, wird <Fehler!> angezeigt.
Einzelne Namen können per Drag&Drop oder mit Umsch+Pfeiltasten verschoben werden. Dies ist nützlich, um die Reihenfolge der Dateien für die Zählerfunktion zu ändern.

Start!
     Startet mit dem Umbenennen der Dateien. Im Falle von Namenskonflikten wird eine Warnungsmeldung angezeigt.

Zurücktaste
     Schließt die Dialogbox ohne weitere Aktionen.

 

Hier ist eine Beschreibung aller verfügbaren Platzhalter. WICHTIG: Auf Groß-/Kleinschreibung achten!

[N] Alter Dateiname, OHNE Erweiterung (Dateityp)!

[N1] Das erste Zeichen des alten Dateinamens einfügen

[N2-5] Zeichen 2 bis 5 des alten Namens (Total 4 Buchstaben).
Hinweis: Zwei Byte Zeichen (z. B. Chinesisch, Japanisch) werden als ein Zeichen gezählt!

[N2,5] 5 Zeichen beginnend bei Zeichen Nummer 2

[N2-] Alle Zeichen beginnend ab dem zweiten.

[N02-9] Zeichen 2 bis 9, von links her mit Nullen auffüllen falls kürzer als verlangt (8 in diesem Beispiel): "abc" -> "000000bc"

[N 2-9] Zeichen 2 bis 9, von links her mit Leerzeichen auffüllen falls kürzer als verlangt (8 in diesem Beispiel): "abc" -> "      bc"

[N-8,5] 5 Zeichen beginnend beim 8.-letzten Zeichen (gezählt vom Ende des Namens)

[N-8-5] Zeichen vom 8.-letzten zum 5.-letzten Zeichen

[N2--5] Alle Zeichen vom zweiten bis zum 5.-letzten Zeichen

[N-5-] Alle Zeichen vom 5.-letzten Zeichen bis zum Ende des Namens

[A] Alter Dateiname, MIT Erweiterung (Alle Zeichen des Namens)

[2-5] Zeichen 2 bis 5 von Name INKLUSIVE Pfad und Erweiterung (andere Kombinationsmöglichkeiten analog Definition von [N]).

[P] Name des Vaterverzeichnisses einfügen (Parent dir), also /verzeichnis/datei.txt -> fügt "verzeichnis" ein.
Ebenso gehen [P2-5], [P2,5], [P-8,5], [P-8-5] und [P2-], siehe Beschreibung von [N]

[G] Großvaterverzeichnis (Benutzung siehe [P]).

[E] Erweiterung

[E1-2] Zeichen 1-2 der Erweiterung (andere Kombinationsmöglichkeiten analog Definition von [N])

[C] Füge Zähler ein, wie er im Feld Definiere Zähler definiert ist

[C10+5:3] Füge Zähler ein, definiere Zählereinstellungen direkt. In diesem Beispiel Start bei 10, Schrittweite 5, Ziffernbreite 3.
Teildefinitionen wie [C10] oder [C+5] oder [C:3] sind auch erlaubt.

[C+1/100] Neu: Bruchzahl: Zähler einfügen, aber nur alle n Dateien (im Beispiel: 100) um 1 erhöhen.
Kann benutzt werden, um eine bestimmte Anzahl Dateien in ein Unterverzeichnis zu verschieben: [C+1/100]\[N]

[Caa+1] Füge Zähler ein, definiere Zählereinstellungen direkt. In diesem Beispiel Start mit aa, Schrittweite 1 Buchstabe, 2 Buchstaben breit (definiert durch Breite von 'aa').

[C:a] Füge Zähler ein, Ziffernbreite automatisch, abhängig von der Anzahl umzubenennender Dateien. Auch eine Konbination wie [C10+10:a] ist erlaubt.

[S] Füge Dateigröße in Bytes ein

[T1] Ab diesem Punkt Datum/Zeit der letzten Änderung der Datei verwenden
Hinweis: Dies sind bloß Umschalter! Se müssen zusammen mit anderen Zeit-Platzhaltern verwendet werden, z.B. [T1][YMD] [hms]

[T2] Ab diesem Punkt aktuelles Datum/Zeit verwenden (als der Umbenenndialog geöffnet wurde)

[T3] Ab diesem Punkt aktuelles Datum/Zeit verwenden (als die Umbenennparameter zuletzt geändert wurden)

[d] Füge Datum der Datei ein, wie in den Ländereinstellungen definiert. / wird durch einen Strich ersetzt, da in Dateinamen nicht erlaubt.

[Y] Füge Jahr mit 4 Ziffern ein

[y] Füge Jahr mit 2 Ziffern ein

[M] Füge Monat ein, immer 2 Ziffern

[D] Füge Tag ein, immer 2 Ziffern

[t] Füge Zeit ein, wie in den Ländereinstellungen definiert. : wird durch einen Punkt ersetzt.

[h] Füge Stunden ein, im 24 h-Format, mit 2 Ziffern, 0-23

[H] Füge Stunden ein, im 12 h-Format, mit 2 Ziffern, 1-12

[i] am/pm-Indikator auf Englisch, z.B. für Zeitformat 10.30pm. [i1] fügt nur a oder p ein, z.B. 10.30p.

[m] Füge Minuten ein, immer 2 Ziffern

[s] Füge Sekunden ein, immer 2 Ziffern

[u] Wandle Unicode-Composite-Zeichen, z.B. separate a und ¨ um in precomposed-Zeichen (ä). Muss am Anfang des Befehls stehen.

[U] Alle Buchstaben nach diesem Platzhalter in Großbuchstaben umwandeln

[L] Alle Buchstaben nach diesem Platzhalter in Kleinbuchstaben umwandeln

[F] Nach diesem Platzhalter: Erster Buchstabe jedes Worts groß, alle anderen klein

[f] Wie [F], aber ausgewählte englische Wörter wie "a", "the" klein.

[n] Alle Buchstaben nach diesem Platzhalter wie im Originalnamen (Groß-/Kleinschreibung unverändert)

[%x%] Fügt Umgebungsvariable "x" ein. Unterstützt auch Teile wie z.B. [%x%1-5]

[[] Eckige Klammer auf einfügen

[]] Eckige Klammer zu einfügen (kann nicht mit anderen Befehlen innerhalb der Klammer kombiniert werden!)

Inhalt

Halten Sie den Finger / Stift auf eine Datei, bis das Kontextmenü erscheint, dann tippen Sie auf "Datei bearbeiten". Dies lädt die Datei unter dem Cursor in den Standard-Dateieditor, oder zeigt eine Liste der verfügbaren Editoren.

Hilfe zum internen Editor

Inhalt

Mit dem X-Button können Sie die ausgewählten Dateien löschen.

Wichtiger Hinweis: Die Dateien werden NICHT in einen Papierkorb verschoben, sie werden sofort gelöscht!

Inhalt

Ermöglicht die ausgewählten Dateien und / oder Unterverzeichnisse mit dem integrierten ZIP-Packer zu packen.

ZIP-Dateien, die auf diese Weise erstellt werden, sind voll ZIP-kompatibel und können auf dem PC oder auch auf dem Gerät entpackt werden. Zum Entpacken öffnen Sie die Datei mit ENTER (oder tippen Sie darauf) und dann kopieren Sie die Dateien in ein beliebiges Verzeichnis Ihrer Wahl.

Inhalt

Um Dateien aus einer ZIP-Datei zu entpacken, öffnen Sie die ZIP-Datei durch An-tippen oder mit ENTER, dann wählen Sie die Dateien, die Sie auspacken und drücken den Kopieren-Button.

Total Commander kann Archivdateien der folgenden Art entpacken:
zip, rar, 7z, tar, gz, z, bz2, arj, lha, lzh, iso, img, cab

Inhalt

Zeigt die Eigenschaften der ausgewählten Datei(en) und erlaubt es, das Datum / die Uhrzeit zu ändern.
Für Ordner wird der belegte Speicherplatz angezeigt.

Inhalt

Verzeichnis neu einlesen

Lädt das aktuelle Verzeichnis neu ein, um Änderungen in anderen Programmen anzuzeigen.

Inhalt

Ermöglicht das Senden der ausgewählten Dateien per Bluetooth (OBEX-Standard-Protokoll).

Der OBEX-Standard wird von Geräten wie PocketPCs, Palm (TM) sowie vielen Mobiltelefonen verwendet.

Inhalt

Ermöglicht das Senden der ausgewählten Dateien per WLAN (WebDAV-Server). Benötigt das WiFi-Plugin.

Dabei wird die URL auch als QR-Code angezeigt. Als Ziel kann man auf anderen Android-Geräten mit dem WiFi-Plugin für Total Commander empfangen, oder mit einem beliebigen QR-Code-Leser auch im Browser unter anderen Systemen, die sich im selben WLan-Netz befinden.

Inhalt

Ermöglicht das Wählen oder Abwählen von bestimmten Typen von Dateien , z. B. alle HTML-Dateien mithilfe der Platzhalter *.htm *.html .

Geben Sie den Platzhalter von Hand ein, oder wählen Sie einen der bisher verwendeten Platzhalter aus der Dropdown-Liste ("+"-Button), und klicken Sie auf 'Markieren' oder 'Markierung entf.'.
Die Dateien werden zusätzlich zu den bereits markierten Dateien markiert!

Inhalt

Kontextmenüs

Kontextmenüs werden aufgerufen, wenn Sie einen Finger / Stift für ca. 1 Sekunde gedrückt halten. Sie existieren für die Dateien in der Dateiliste, sowie für einige Schaltflächen in der Symbolleiste:

Das lokale Datei-Menü enthält die Befehle Umbenennen, Eigenschaften, Kopieren/Verschieben in die Zwischenablage, und Hier einfügen.

Alle benutzerdefinierten Buttons haben auch Kontextmenüs, um sie zu ändern, zu verschieben oder zu löschen.

Inhalt

Tastenkombinationen

Auf Geräten mit Tastatur, oder bei Verwendung einer Bluetooth-Tastatur, unterstützt Total Commander die folgenden Tastenkombinationen:

1Bild nach oben
2Umbenennen
4Bearbeiten
5/6Kopieren/Verschieben
7Neuer Ordner
8Löschen
9Liste sortieren
0Bild nach unten
LEEREinzelne Datei markieren
+/-Markierdialog
*Markierung umkehren (Dateien+Ordner)
ENTERDatei/Ordner öffnen
# / @Eigenschaften
ESC/BackspaceVerzeichnis nach oben

Inhalt

Button-Leiste

Die Button-Leiste enthält einige vordefinierte Tasten, wie Kopieren und Löschen, und erlaubt es auch, eigene Buttons hinzuzufügen, indem Sie auf die Schaltfläche "Hinzufügen" tippen (die letzte hinter allen benutzerdefinierten Schaltflächen).

Der Button wird immer am Ende der Button-Leiste hinzugefügt werden, aber direkt vor der Schaltfläche "Hinzufügen". Über das Kontextmenü lassen sich Buttons auch verschieben.

Beschreibung der Buttons:

Markieren Dateien markieren / Markierung entfernen. Sie können auch direkt auf die Dateisymbole tippen, um sie auszuwählen.
Kopieren Kopieren oder Verschieben von ausgewählten Dateien, Senden via Bluetooth oder WLAN.
Packen Dateien mit ZIP-Packer packen.
Löschen Ausgewählte Datei(en) löschen.
Sortieren Aktives Panel nach Name, Erweiterung, Größe oder Zeitstempel sortieren.
Zweiter Buttonbar Zweiten Buttonbar mit benutzerdefinierten Schaltflächen anzeigen.
Neuer Button Fügt aktuelles Verzeichnis zur Button-Leiste hinzu, und erlaubt die Auswahl von internen Befehlen

Zum Ändern eines benutzerdefinierten Buttons drücken Sie diesen länger als 1 Sekunde. Dies öffnet ein Kontextmenü, mit welchem Sie den Button ändern, verschieben oder löschen können.

Siehe Dialog - Button hinzufügen/bearbeiten

Contents

Button hinzufügen/bearbeiten

Dieser Dialog ermöglicht es, die Einstellungen einer Schaltfläche zu ändern.

Felder:

Verfügbare Parameter:

(Mehrere Zeilen erlaubt, ein Parameter pro Zeile!)
file:/Pfad/Name
Sendet den Dateinamen als URL
url:http://www.server.com/
Sendet beliebige URL zum Programm
stream:/Pfad/Name
Sendet Namen als STREAM-Extrafeld
type:text/plain
Setzt MIME-Typ explizit
extra:NAME:Daten
Setzt Extrafeld mit Namen android.intent.extra.NAME auf Wert Daten
extra0:NAME:Daten
Setzt Extrafeld mit Namen NAME auf Wert Daten
extra2:NAME:data
Extrafeld, als Stringliste (siehe Beispiel)
action:action_name
Setzt Action-Wert explizit, z.B. action:android.intent.action.MAIN
category:category_name
Setzt Category-Wert explizit, z.B. category:android.intent.category.LAUNCHER
list:
Sendet Liste der markierten Dateien als URL-Liste via putParcelableArrayListExtra.
Setzt den MIME-Typ automatisch auf den aller markierten, z.B. audio/mp3, audio/* oder */*
Aendert auch ACTION_SEND in ACTION_SEND_MULTIPLE
list:NAME
Wie list:, aber setzt den Namen des Parameters für putParcelableArrayListExtra.

Spezielle Parameter:
%% einzelnes Prozentzeichen
%P aktueller Pfadname (mit / am Ende)
%N Name der ersten markierten Datei
%T aktueller Pfadname im anderen Fenster
%M Name der ersten markierten Datei im anderen Fenster
%C content://url der ersten markierten Datei
%S Alle markierten Dateinamen ohne Pfad, umgeben mit "" falls sie Leerzeichen enthalten, z.B. name.txt "zweiter name.txt"
%P%S Wie %S, aber mit vollem Pfad, z.B. /storage/emulated/0/name.txt
   Hinweis: Mit ' umgeben um immer einzelne Anführungszeichen einzufügen, " für doppelte

Beispiel: Sende Mail mit Anhang an 2 Empfänger:
Funktionstyp: An Programm Senden
Befehl: >> GMail
Parameter:
stream:%P%N
extra2:EMAIL:x@y.com
extra2:EMAIL:z@y.com
extra:SUBJECT:Datei für Sie
extra:TEXT:Hier ist die Datei %N

Inhalt

Interner Editor

Der interne Editor erlaubt es, kleine Dateien im ANSI- und Unicode-Format zu bearbeiten.

Hauptmenü:

Hinweis: Kopieren / Einfügen kann über das Kontextmenü ausgeführt werden.

Die Zurück-Taste von Android speichert die Datei automatisch, falls Sie diese verändert haben, und schließt dann den Editor.

Inhalt

TC-Mediaplayer

Der interne Media-Player ermöglicht die Wiedergabe von Audio-und Video-Dateien, die von Android selbst unterstützt werden, mit dem eingebauten MediaPlayer-Steuerelement.
Er kann Musik und Videos aus dem Internet und aus (neueren) Plugins streamen.

Hauptmenü:

Beschreibung der Buttons:

Zoom Nur während der Vollbild-Videowiedergabe (Queransicht): Ermöglicht das Video zu vergrößern. Es kann wie folgt gezoomt werden:
1:1 Quadratische Pixel angenommen
100% Vollbild (keine schwarzen Balken)
16:9 Auf 16:9-Format aufgezogen
4:3 Auf 4:3-Format aufgezogen
Equalizer Öffnet den Equalizer. Das Symbol ist grün, wenn der Equalizer aktiviert ist. Erfordert Android-Version 2.3 oder neuer.
Vorheriger Track Spielt vorherige Datei in der Warteschlange.
Weidergabe Wiedergabe/Fortsetzen der aktuellen Datei.
Pause Wiedergabe pausieren.
Nächster Track Spielt nächste Datei in der Warteschlange.
Beenden Schließt den Player und löscht die Warteschlange.
Inhalt

Plugins

Plugins können über den Hauptordner aufgerufen werden.

Passwörter für Verbindungen können mit dem eingebauten Passwortmanager gespeichert werden. Legen Sie ein Hauptpasswort fest, welches die Passwörter mit AES256-Verschlüsselung schützt. Um das Hauptpasswort zu ändern, versuchen Sie wie gewohnt eine Verbindung herzustellen. Im Hauptpasswortdialog geben Sie das alte Passwort ein und klicken dann auf den Button HAUPTPASSWORT ÄNDERN.

Die folgenden Plugins sind derzeit verfügbar:

Inhalt

Plugin: Installierte Apps

Das Plugin "installierte Apps" listet alle installierten Anwendungen von Drittanbietern.

Sie können die folgenden Operationen auf sie anwenden:

Inhalt

FTP-Plugin

Das FTP-Plugin ermöglicht es, Verbindungen zu FTP-Servern aufzubauen.

Tippen Sie auf <Neue Verbindung> um eine neue Verbindung zu erstellen. Geben Sie dann den gewünschten Verbindungsnamen an.
Sie können jetzt Server-Namen und Port, Benutzer, Passwort, entferntes Verzeichnis, Befehle zum Senden angeben (falls mehrere Befehle, durch ";" trennen), Server-Typ-, Firewall-Passiv-Modus und die Codierung der Dateinamen.

Verbindung:
Tippen Sie auf eine Verbindung, um diese aufzubauen. Nach dem Verbindungsaufbau ändert sich das Packer-Symbol in ein Verbindungssymbol. Verwenden Sie dieses Symbol, um den Transfer-Modus (Binär, Text oder automatisch) zu ändern, oder um die Verbindung zu trennen. Nur eine einzige Verbindung wird zur gleichen Zeit pro Panel unterstützt.

Server-Typ:
Wenn Ihr Server nicht erkannt wird, können Sie einen Server-Typ in Total Commander für Windows definieren, und anschließend in die Android-Version importieren. Öffnen Sie dazu unter Windows die Datei wcx_ftp.ini, und suchen Sie einen Abschnitt wie diesen:
[Unix1]
Template1=pppppppppp !S* TTT DDDDDDDD n*

Speichern Sie diesen in eine Datei namens (in diesem Beispiel) Unix1.ini, übertragen Sie die Datei auf die SD-Karte von Ihrem Android-Gerät, und verwenden Sie dann die Option "Servertyp" - "Lade Erkennungsstring".

Firewall:
Dies öffnet einen weiteren Dialog für die Konfiguration Ihrer Firewall. Alle Firewall-Typen der Desktop-Version von Total Commander werden unterstützt, außer dem HTTP-Typ. Lassen Sie die Felder für den Benutzernamen und das Passwort leer, wenn Ihre Firewall sie nicht unterstützt. Der erste Typ ist der häufigste, deshalb sollten Sie diesen zuerst ausprobieren.

Inhalt

LAN-Plugin

Das LAN-Plugin erlaubt es, auf häufig benutzte Server im LAN (Lokales Netzwerk) über SMB (Windows-Dateifreigabe) zuzugreifen.

1. Tippen Sie auf <Neuer Server>
2. Geben Sie einen Namen für die Liste ein, z.B. Server1
3. Geben Sie den Namen des Servers im Netzwerk an

Um eine Verbindung aufbauen zu können, müssen Sie über eine echte LAN-Verbindung zu Ihrem Netzwerk verfügen (z.B. über WLAN).

Inhalt

SFTP-Plugin

Das SFTP-Plugin ermöglicht es, Verbindungen zu SFTP-Servern (Dateitransfers über SSH) aufzubauen. Für FTPS (FTP über SSL) benutzen Sie bitte das FTP-Plugin.

Inhalt

Cloud-Plugins

Die folgenden Plugins für Clouddienste sind z.Z. verfügbar:

Inhalt

WebDAV-Plugin

Verbinden mit WebDAV-Servern, z.B. von GMX, OwnCloud oder CPanel-Servern.

Inhalt

WiFi (WLAN)-Plugin

Erlaubt das Senden von Dateien und URLs zwischen 2 Android-Geräten, oder von einem Android-Gerät an einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone mit Web-Browser.

Senden: Markieren Sie einige Dateien, tippen Sie auf Kopieren und danach auf "über WLAN".

Empfangen: Tippen Sie auf "WLAN-Transfer" im Home-Ordner, und scannen Sie den QR-Code, oder geben Sie die URL von Hand ein.

Inhalt

USB-Stick-Plugin

Zugriff auf USB-Sticks auf Geräten, welche normalerweise keinen Zugriff erlauben, wie Nexus 7 und 10.

Inhalt

Probleme+Fehlerbehebung

Hier sind einige bekannte Probleme und mögliche Lösungen:

F: Total Commander für Android kann nicht auf einige Netzwerkressourcen zugreifen.
A: Versuchen Sie, anstelle der Servernamen die numerische IP-Adresse zu verwenden

F: Total Commander für Android kann keine Dateien per Bluetooth schicken. Auf meinem Gerät läuft ein fremdes Betriebssystem (custom ROM).
A: Einige benutzerinstallierte ROMs (zB Villarom 12.0.0 auf HTC Hero) unterstützen Bluetooth leider nicht korrekt. Versuchen Sie es mit einem anderen Bluetooth-Programm wie Blueobex ob dies der Fall ist. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn andere Bluetooth-Tools funktionieren, aber Total Commander nicht.

Inhalt